Was solltet ihr tun, wenn ihr gebissen werdet? [Überleben]

JAN 08, 2021 AT 02:17 AM

97
Table of contents
[ show ]

Katzenbiss

Katzenbiss

Wir beginnen mit unserem Lieblingstier – der Katze.

Katzenbisse werden normalerweise nicht als gefährlich eingestuft, aber das trifft nicht immer zu. Tausende von gefährlichen Bakterien und Mikroorganismen bewohnen den Mund einer Katze. Diese können schwere Infektionen oder sogar den Tod verursachen! Diese Infektionen entwickeln sich schnell und können nach nur 12-48 Stunden im menschlichen Körper nachgewiesen werden.

Was solltet ihr tun, wenn ihr von einer Katze gebissen werdet?

  1. Zuerst wascht ihr die Verletzung mit Seife und Wasser aus – die Seife ist alkalisch.
  2. Verwendet so schnell wie möglich ein Antiseptikum.
  3. Deckt die Wunde ab, indem ihr einen Verband anlegt.

 

Nach der Ersthilfe solltet ihr euren Arzt kontaktieren. Es ist sehr wichtig, dass man auf Tollwut getestet wird. Die Mehrheit der Menschen, die von einer Katze gebissen werden, brauchen Antibiotika. Man sollte also auch mit seinen Haustieren vorsichtig sein. Weiter geht´s…

Hundebiss

Hundebiss

Der Hund wird als bester Freund des Menschen angesehen, aber manchmal kann er unser schlimmster Feind in Bezug auf die Gesundheit werden. Ein Hundebiss kann extrem gefährlich sein. Während wir dazu neigen, bleibende Narben zu fürchten, denken wir oft nicht über die anderen Gefahren nach. Hunde sind sehr häufig Träger des Tollwutvirus, das das menschliche Gehirn sehr schnell infiziert und seine Nervenverbindungen zerstört, was zu einem langsamen Tod führt.

Was solltet ihr tun?

 

  1. Wascht die Verletzung mit Seife und warmem Wasser aus.
  2. Verwendet so schnell wie möglich ein Antiseptikum.
  3. Deckt die Wunde mit einem lockeren Verband ab.

 

Diese Schritte sind als Erste Hilfe bereits sehr effektiv, ihr solltet aber dennoch so schnell wie möglich einen Arzt konsultieren. Der Arzt verschreibt bei Bedarf Medikamente.

Schlangenbiss

Schlangenbiss

Wenn eine Schlange von einer Person gestört wird und diese zubeißt, bleibt sie oft unentdeckt. Selbst wenn ihr die Schlange bemerken würdet, wäre es schwer zu sagen, ob sie giftig war. Aber ihr könnt mehr erfahren, indem ihr euch die Bisswunde anseht.

Wenn die Schlange nicht giftig ist, seht ihr zwei kleine, dünne Kratzer oder Linien.

Ein nichtgiftiger Schlangenbiss tut zwar sehr weh, stellt aber eigentlich keine Gefahr für eure Gesundheit dar.

Was solltet ihr tun?

  1. Legt euch erstmal hin und entspannt euch.
  2. Entfernt jegliche Kleidungsstücke im Bereich der Bisswunde, um eine normale Durchblutung zu gewährleisten.
  3. Wascht die Verletzung mit abgekochtem Wasser und Desinfektionsmittel aus.
  4. Verwendet ein Antiseptikum.

 

Lasst uns nun über giftige Schlangen sprechen.

Wenn die Schlange giftig ist, seht ihr eine Bisswunde in Form von zwei Flecken, die durch ihre Giftzähne entstanden sind.

Was solltet ihr tun?

 

  1. Legt das betroffene Körperteil mit einem Verband oder einer Schiene ruhig.
  2. Saugt das Gift in den ersten 5-10 Minuten nach dem Biss aus der Wunde, aber schluckt das Gift nicht herunter!
  3. Desinfiziert die verletzte Stelle mit einem Antiseptikum. Es ist besser, zur Reinigung der Wunde keinen Alkohol zu verwenden.
  4. Legt einen sauberen, lockeren Verband auf der Stelle der Verletzung an.
  5. Kühlt die Wunde.
  6. Trinkt so viel Wasser wie möglich, um die Giftstoffe dazu anzuregen, euren Körper zu verlassen.
  7. Nehmt Antihistamin ein.

 

Nach der Erstversorgung müsst ihr ins nächstgelegene Krankenhaus fahren, wo Ärzte ein Gegengift in Form eines Serums verabreichen können.

Wespen-, Bienen- oder Hornissenstich

Wespen-, Bienen- oder Hornissenstich

Stiche von diesen Insekten sind sehr schmerzhaft und verursachen in der Regel Rötungen und Schwellungen um den Stachel.

Es kann zu hoch riskanten allergischen Reaktionen und sogar zum Tod kommen, daher müsst ihr gut vorbereitet sein, um anderen Menschen und euch selbst helfen zu können.

Was solltet ihr tun?



  1. Untersucht die Verletzung. Wenn noch ein Stachel in der Haut steckt, solltet ihr ihn entfernen.
  2. Tragt ein Antiseptikum oder Salzwasser auf den Stich auf.
  3. Ihr könnt die Stelle kühlen, um die Schwellung und Schmerzen zu reduzieren.
  4. Trinkt viel Wasser.

 

Wenn ihr eine allergische Reaktion bemerkt, solltet ihr sofort einen Krankenwagen rufen oder das nächste Krankenhaus aufsuchen, um euch medizinisch behandeln zu lassen.

Skorpionstich

Skorpionstich

Skorpione können, genau wie Schlangen, giftig oder nicht giftig sein. Leider kann man das nicht einfach durch einen Blick auf den Stachel erkennen. Deshalb ist die beste Option, so schnell wie möglich medizinische Hilfe aufzu- suchen, sonst kann es zu schweren Folgen und sogar zum Tod kommen.

Erste Hilfe ist jedoch nach wie vor sehr wichtig.

Was solltet ihr tun?

 

  1. Drückt den Stich mit den Fingern zusammen, um das Gift zu entfernen. Ihr könnt auch einen kleinen Schnitt in die Wunde machen und das Gift aussaugen.
  2. Brennt den Stachel mit heißem Metall wie einem Löffel aus.
  3. Legt etwas Kaltes auf die Stelle.
  4. Desinfizieren. Ihr könnt jede Art von Antiseptikum verwenden.
  5. Legt ein wenig oberhalb der Verletzung einen engen Verband an.

 

Denkt daran, dass ihr das Gift ausspucken müsst, wenn ihr es aussaugt. Es kann sonst über jegliche Wunden im Mund in euren Körper gelangen.

Rattenbiss

Rattenbiss

Viele Leute glauben, dass Ratten eigentlich nicht beißen, aber Rattenangriffe auf Menschen sind gar nicht so selten, wie ihr vielleicht denkt. Ratten gibt es überall, vor allem in Deponien, Lagerhallen und Kellern. Diese wilden Tiere sind Träger vieler gefährlicher Krankheiten wie Tollwut, Tetanus, Pest und mehr.

 

Was solltet ihr tun?

 

  1. Stoppt die Blutung.
  2. Wascht die Wunde mit Seife und warmem Wasser aus.
  3. Verwendet so schnell wie möglich ein Antiseptikum.

 

Nach der Erstbehandlung ist es sehr wichtig, das nächste Krankenhaus aufzusuchen oder einen Arzt zu konsultieren.

Fledermausbiss

Fledermausbiss

Eine Fledermaus greift in der Regel keine Menschen an. Es kann aber trotzdem vorkommen, wenn das Tier versucht, sein Territorium zu verteidigen. Zahlreiche Untersuchungen haben ergeben, dass Fledermäuse Träger von vielen gefährlichen Viren sind, einschließlich Tollwut.

Was solltet ihr tun?

 

  1. Wascht die Wunde für 10-15 Minuten mit sauberem Wasser und Seife aus. 
  2. Verwendet so schnell wie möglich ein Antiseptikum.
  3. Legt einen medizinischen Verband an.
  4. Konsultiert einen Arzt oder geht direkt ins Krankenhaus.